Konferenz zu Sozialer und Transformativer Gerechtigkeit in Konflikt- und Nachkriegskontexten

Phtos von unserer Konferenz „Soziale und Transformative Gerechtigkeit in Konflikt und Postkonfliktkontexten“ vom 13. - 16. November in Beirut.

Inhaltliches:

Im Zuge der Konferenz werden wir wichtige Strukturen und Fragen sozialer  und transformativer Gerechtigkeitsprozesse in Konflikt- Nachkriegskontexten bearbeiten. Dabei wird von der Annahme ausgegangen werden, dass die meisten Konflikte ihren Ursprung in sozioökonomischen Mechanismen haben, die auch während und nach der eigentlichen Konfliktperiode noch greifen.

Der workshop wird sich an vier Hauptthemen orientieren: a) Lokale Initiativen für soziale und transformative Gerechtigkeit, b) „Shrinking Spaces“ für zivilgesellschaftliche Bemühungen während und nach Konflikten, c) Die Ökonomie des Krieges und Nachkriegsökonomie, d) Zivile Konfliktaufarbeitung.

Unser Ziel ist es, diese Themenblöcke aus einer vergleichender Perspektive heraus zu betrachten. Wir laden daher Experten und Vertreter verschiedender Regionen, wie etwa dem Libanon, Syrien, Iraq, Ost-Timor, Bosnien, Ruanda und Kolumbien zur Teilnahme an unserer Konferenz ein.

Hier geht's zum Programm der Konferenz als Download