Foto: Roger Asfar

Chronik zu den Protesten im Libanon und Irak

Seit dem 1. Oktober 2019 finden im Libanon und im Irak Massenproteste statt. Beide Protestbewegungen brachen nicht nur nahezu gleichzeitig aus, die Leute auf der Straße demonstrieren auch gegen ähnliche Missstände und haben ähnliche Forderungen: Gegen das herrschende politische System und gegen die herrschende politische Elite, gegen Konfessionalismus, Klientelisms und Korruption, gegen politische Gewalt und Willkürlichkeit, gegen neoliberale und kapitalistische Politik, gegen Althergebrachtes, und damit für eine Neuerfindung von politischer Praxis und System in beiden Ländern.

In deutscher Sprache gibt es momentan wenig Berichterstattung zu beiden Protestbewegungen. Diese Chronik soll daher dazu dienen, einen Überblick zu den wichtigsten Daten und Ereignissen zu geben sowie grundlegende Fragen zu beiden Protestbewegungen zu beantworten: Warum brachen die Proteste aus? Wer protestiert? Was sind die Forderungen der Protestierenden? Und wie reagiert der jeweilige Staat auf die Proteste?

Lesen Sie mehr über die Region in unserem Dossier Westasien im Fokus.

Redaktion: Miriam Younes, Rosa-Luxemburg-Stiftung Beirut